World of Darkness
  Etwas besonderes
 

Etwas Besonderes


Miyu fuhr sich sanft durchs Gesicht,
als ihr eine Träne die Wange herunter lief.
Sie war so ein gutes Mädchen,
dass weder Freude an anderer Leuts Leid hatte,
noch Gefallen daran fand anderen zu schaden.
Und doch war es ihr nicht vergönnt jemanden zu finden,
der mit ihr gemeinsam durchs Leben ging.
Nachdem Ihr "Freund", den sie in
einer Traumwelt kennen lernte, heute mitteilte,
dass er ihr nicht sagen könne was eine Beziehung
mit ihr verhindern würde, brach eine Welt für sie zusammen.
All die Worte, all die Versprechungen
& all das Vertrauen das sie in ihn gesetzt hatte,
waren aufeinmal für ihn egal geworden?

Das... "Schatz, ich liebe dich", dass
"Schatz ich will dich niemlas verlieren"
und andere für sie wertvolle Worte,
die waren urplötzlich wie aus dem nichts bedeutungslos.
Sie hatte das Gefühl gehabt es war wirklich eine
tarke Bindung des vertrauens da gewesen,
nie gab es eine Situation in der das hätte geändert
werden können. Miyu war völlig ratlos,
sie fand keine Ruhe, sie wollte wissen,
woher der plötzliche Zweifel kam,
doch eine Antwort bekam sie nicht.
Die Worte das er es ihr nicht sagen konnte,
waren wie Stiche in ihr noch junges Herz.
So verliebt waren sie gewesen, was war nur geschehn?
Hatte sie es überstürzt? Hatte sie sich zuviel gesorgt,
zuviel geredet, zuviel ... verlangt?
Eine Antwort & ihre Ruhe wird sie niemals finden.

Miyu erhob sich mit letzter Kraft in einem düsteren Raum,
nur ein kleiner Lichtstrahl schien von oben auf sie hinab.
Ihre Rabenschwarzen Haare fielen ihr ins Gesicht als sie
kraftlos ihren Kopf hängen ließ.
Mit schweren Schritten ging sie zum Fenster und hielt
die dunklen Vorhänge fort um durch das Fenster gucken
zu können. Ein kalter Wind wehte durch die Bäume
während ein sanfter Regen auf die Erde tröpfelte.
Sie öffnete das Fenster, streckte ihre Hand nach
dem Regen aus & hoffte dessen kälte auf ihrer Haut zu spüren.
Doch sie fühlte nichts, weder die Nässe noch die Kälte,
sie fühlte nur wie leer ihr Herz war.
So leer und am liebsten wollte sie sich in seine
Amre fallen lassen, in halten und nie mehr loslassen,
so wie es früher war.

Erschrocken blickte sie hinter sich als
ein Lichtstrahl das Zimmer erhellte.
Taki, Ihr Freund & sie standen dort, mitten im Zimmer,
sie hielten sich bei den Händen & blickten sich verliebt an.
Ihr Blick verharrte auf die Hände die sich berührten,
ihre Hände schlossen sich sanft um seine Hände
zu spüren doch sie spürte sie nicht.
Eine Träne floss ihr durchs Gesicht doch sie konnte
ihren Blick nicht von den Händen abwenden die sich
verliebt hielten. Da trat Taki ein paar Schritte zurück
& ließ Miyus Hände fallen... Miyu schrie auf:
"Nein! Bitte... bitte bleib bei mir!"
Sie stürmte auf die Visions ähnliche Erscheinung zu
& ihre Erscheinung verschwand.
Sie griff sanft nach Takis Hemd doch ihre Hand ging
durch ihn durch, als wäre er ein Geist.

Takis Erscheinung stand dort, er blickte starr durch sie hindurch.
Sanft legte sie ihre Arme um die Erscheinung,
als ob sie ihn für immer halten wollte.
Ihre Wangen waren glühend warm & feucht von den Tränen,
die unaufhaltsam hinunterliefen.
Sie schloss die Augen und konnte nicht begreifen
das es wirklich zuende war.
Durch einen mächtiges Donnergeräusch,
dass von dem Unwetter stammte, dass sich langsam
draußen entfaltet hatte, öffnete sie verschreckt die Augen.
Lustlos ging sie zum Fenster, starrte hinaus und sprach
zu sich selbst:" Miyu hasse den Regen nicht,
denn das sind die einzigsten Tage,
an denen du mit erhobenen Kopf weinen kannst".
Sie hob den Kopf, streckte ihn weit aus dem Fenster hinaus
& die Regentropfen tropften ihr ins Gesicht.

Und auch wenn sie sich bis heute noch fragt wieso es endete,
so würde sie auch heute keine Antwort bekommen.
Denn Taki Satowa verstarb im selben
Jahr bei einem tragischen Autounfall.

So sollte jedem klar sein der verliebt ist,
egal was kommt, egal was ist,
haltet zusammen denn Liebe kann man nicht ersetzen.
Eine neue Liebe kannst du wiederfinden aber
keine wird so sein, wie die zuvor.
Seit immer offen zueinander & resepektiert euch.
Es heißt nicht umsonst, dass man etwas erst zu schätzen
weiß, wenn man es für immer verloren hat.

MfG Miyu


 
  19203 Besucher (39540 Hits)  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=